Bittgebete zum Schutz vor Schaden, Krankheit und für die Erhaltung der Gesundheit

Zu den Schutzmaßnahmen eines Muslims/einer Muslima in der Coronakrise sollte neben einer freiwilligen Quarantäne, Hygienemaßnahmen und der Vermeidung von sozialen Kontakten zum Eindämmen der hochansteckenden Infektionskrankheit die täglichen Bittgebete (Duas) gehören. Es gibt dazu Bittgebete, um vor KRANKHEIT UND SCHADEN geschützt zu sein. Idealerweise sollten wir diese morgens und abends drei Mal aufsagen. Wir sollten nicht vergessen, dass Allah Der Krankmachende aber auch Der Heilende ist. Das Vertrauen auf Ihn ist in dieser schweren Zeit die wichtigste Stütze.

„Uns wird nur das treffen, was Allah für uns bestimmt hat. Er ist unser Schutzherr. Auf Allah sollen sich die Gläubigen verlassen.“ (9:51)

Auch Bittgebete und Gedenken an Allah gehören zur Medizin. Im Quran steht, dass sie “Heilung und Barmherzigkeit” sind (17:82). In schweren, aber auch in guten Zeiten sollten wir zu unserem Herrn (zurück)finden. Wenn wir wissen, dass alles von Ihm kommt und wir Ihm vertrauen sollten, dann können wir nur Kraft aus unserem Tiefpunkt schöpfen. Übrigens heißt es auch in einem weiteren Hadith: “Kein Gebet ist bei Allah wohlgefälliger als das Gebet um Gesundheit!“ (Tirmidhi) – Also liebt es Gott, wenn wir Ihn darum bitten💗.

Ich habe euch ein paar Bittgebete (Duas) aus der Sunnah herausgesucht, die ihr nutzen könnt. Ein Teil ist von Prof. Dr. Amir Zaidan herausgesucht worden. Bitte teilt diese gerne, damit viele Menschen davon profitieren können. Ihr könnt und solltet diese auch außerhalb der Zeiten des Coronavirus nutzen.

1) Bittgebet zum Schutz vor Schädlichem

Der Gesandte Allahs (s) sagte: Keinem Muslim wird etwas schaden, der jeden Tag am Morgen und am Abend drei Mal sagt:

بِسْمِ اللَّهِ الَّذِیْ لَا یَضُرُّ مَعَ اسْمِهِ شَیْ ءٌ فِیْ الْاَرْضِ وَلَا فِی السَّمَآءِ وَھُوَ السَّمِیْعُ الْعَلِیْمُ

„Bismillaahi-llazi laa yadurru ma-smihi schay-un fil-ardi wa laa fis-samaa, wa huwa-s-Samie’u-l-‚Alim“

 „(Ich rufe) mit dem Namen Allahs, mit dessen Namen es weder auf der Erde noch im Himmel etwas gibt, das schaden kann, und Er ist der Allhörende, der Allwissende.“ (At-Tirmidhi)

2) Bittgebet zum Schutz vor üblen Dingen

أَعُوذُ بِكَلِمَاتِ اللَّهِ التَّامَّاتِ مِنْ شَرِّ مَا خَلَقَ

„A’uudhu bi kalimaati-llaahi-t-tammaati min scharri ma khalaq.“

“Ich suche Zuflucht bei den perfekten Worten Allahs vor dem Übel dessen, was Er erschaffen hat.” (Muslim)

3) Bittgebet für Gesundheit

للّٰھُمَّ عَافِنِیْ فِیْ بَدَنِیْ اَللّٰھُمَّ عَافِنِیْ فِیْ سَمْعِیْ اَللّٰھُمَ عَافِنِیْ فِیْ بَصَرِیْ لَآ اِلَہَ اِلَّااَنْتَ

“Allahumma ‚afini fi badani, Allahumma ‚afini fi sam’i,Allahumma ‚afini fi basari,la ilaha illa Ant”

„Oh Allah! Lasse meinen Körper gesund bleiben! Oh Allah! Lasse mein Gehör gesund bleiben! Oh Allah! Lasse meine Augen gesund bleiben! Es gibt keine Gottheit außer Dir.“ Du wiederholst sie drei Mal am Morgen und drei Mal am Abend. (Abu-dawud)

4) Bittgebet zum Schutz vor Krankheit

ا الحَمْدُ لِلَّهِ الَّذِي عَافَانِي مِمَّا ابْتَلَاكَ بِهِ، وَفَضَّلَنِي عَلَى كَثِيرٍ مِمَّنْ خَلَقَ تَفْضِيلًا

“Al-hamdulil-laah al-ladhi ‚afaani mimab talaaka bihi, wa fadalani ‚ala kathirin miman chalaqa tafdiila”

„Wer einen Kranken (oder von Unglück Getroffenen) sieht und sagt ‚Alhamdulillah (alles Lob gebührt Allah), Der von mir deine Krankheit fernhielt und mich vor vielen Seiner Geschöpfe begünstigte‘ – Dieser wird vor dieser Krankheit geschützt, egal wer er ist und wie lange er lebt.“ (At-Tirmidhi)

5) Bittgebet zum Schutz vor schlimmen Krankheiten

اللَّهُمَّ إِنِّي أَعُوذُ بِكَ مِنْ الْبَرَصِ وَالْجُنُونِ وَالْجُذَامِ وَمِنْ سَيِّئْ الْأَسْقَامِ

“Allâhumma inni auzu bika minel-barasi ve’l-cunûni ve’l-cuzâmi ve seyyii’l-eskâm”

„Oh Allah, Ich suche Zuflucht bei Dir vor Albinismus, vor der Geistesgestörtheit, vor der Lepra und den übrigen schlimmen Krankheiten.“ (Abu Dawud)

6) Bittgebet zum generellen Schutz

بسم الله توكلت علي الله ولا حول ولا قوة الا بالله العلي العظيم

“Bismillāhi tawakkaltu ‘ala Allāh wa lā ḥaula wa lā quwwata illā billāhi ‘l-’aliyyi ‘l-’aẓhīm”

Der Gesandte Allahs (s) sagte: „Wer beim Verlassen seines Hauses sagt: ‚Im Namen Allahs! Auf Allah vertraue ich, denn es gibt keine Macht noch Kraft außer bei Allah!‘, dem wird geantwortet: ‚Allah wird dich rechtleiten, dich schützen und vor dem Bösen bewahren‘, und der Satan wird ihn meiden.“ (At-Tirmidhi)

7) Lesen der Schutzsuren

Allahs Gesandter (s) sagte: „Sag: ‚Qull huwal-laahu ahad‘ und die beiden Schutzsuren am Abend und am Morgen drei Mal, dann werden sie dir vor allen Dingen genügen.“ (At-Tirmidhi)

8) Lesen des Thronverses

Der Prophet (s) sagte, dass wir uns schützen sollen „vor dem Übel, das Er erschuf“ (2:113), indem wir die Worte des Thronverses rezitieren:

„Allah – es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen und Beständigen. Ihn überkommt weder Schlummer noch Schlaf. Ihm gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Wer ist es denn, der bei Ihm Fürsprache einlegen könnte – außer mit Seiner Erlaubnis? Er weiß, was vor ihnen und was hinter ihnen liegt, sie aber umfassen nichts von Seinem Wissen – außer, was Er will. Sein Thronschemel umfasst die Himmel und die Erde, und ihre Behütung beschwert Ihn nicht. Er ist der Erhabene und Allgewaltige.“ (2:255)

„Wer auch immer den Thronvers zur Schlafenszeit rezitiert, wird in Allahs Schutz liegen, bis er erwacht.“ (Hadith bei Bukhari)

9) Verrichten des Morgengebets

„Wer das rituelle Morgengebet (zu seiner Zeit) (und in Gemeinschaft) verrichtet, steht unter ALLAHs Schutz.“ (Muslim) 

Instagram-Beitrag zum Abspeichern

2) Bittgebete bei Krankheit, Schwierigkeiten und Kummer

1. Dua bei Krankheit (Dua von Prophet Ayub)

رَبَّهُ أَنِّي مَسَّنِيَ الضُّرُّ وَأَنْتَ أَرْحَمُ الرَّاحِمِينَ

„Rabbi inni massaniyed-durru ve ante wa ‚anta arhamur-Raahimeen“

Und (auch) Ayyūb, als er zu seinem Herrn rief: „Mir ist gewiss Unheil widerfahren, doch Du bist der Barmherzigste der Barmherzigen.“ Da erhörten Wir ihn und nahmen das Unheil, das auf ihm war, von ihm hinweg, und gaben ihm seine Angehörigen und noch einmal die gleiche Zahl dazu, aus Barmherzigkeit von Uns und als Ermahnung für diejenigen, die (Uns) dienen. (21:83-84)

2. Dua bei Schwierigkeiten und Kummer (Dua von Prophet Yunus)

„Kein Muslim rezitiert dieses Dua bezüglich irgendeiner Angelegenheit, außer dass Allah ihn erhört.” (At-Tirmidhi):

لَّآ إِلَٰهَ إِلَّآ أَنتَ سُبْحَٰنَكَ إِنِّى كُنتُ مِنَ ٱلظَّٰلِمِين

„La ilaha illa anta subhanaka inni kuntu minaz zalimin“

„Es gibt keinen Gott außer Dir! Preis sei Dir! Gewiss, ich gehöre zu den Ungerechten“. Da erhörten Wir ihn und erretteten ihn aus dem Kummer. So retten Wir die Gläubigen. “ (21:87-88)

3. Vertrauen auf Gott (Dua des Propheten Ibrahim)

حَسْبُنَا اللّٰهُ وَنِعْمَ الْوَك۪يلُ

„Hasbun-Allah wa ni´mal wakil.”

”Uns genügt Allāh, und Er ist der beste Sachwalter!“ [3:173]

4. Bei Leid und Schmerzen

Lege deine Hand auf die Körperstelle, die schmerzt, und sage drei Mal: ”Bismillah” (Im Namen Allahs) und dann sieben Mal:  “A’uzu billahi wa qudratihi min scharri ma ajidu wa uhaadhir.” Ich suche Zuflucht bei Allah und Seiner Allmacht vor dem Schlechten, welches ich fühle und fürchte (Muslim)

5. Dua zur Heilung

اللّهُـمَّ اغْفِـرْ لي ، وَارْحَمْـني ، وَاهْدِنـي ، وَاجْبُرْنـي ، وَعافِنـي وَارْزُقْنـي وَارْفَعْـني

“Rabbighfirli, warhamni wahdini, wadschburni wa ‚aafini, warzuqni, warf’ani.”

„0 Allah, vergib mir, sei mir barmherzig, leite mich recht, stärke mich, schenke mir Heil und Versorgung!“ (Muslim)

6. Dua zur Erlangung von Stärke in einer Notlage

رَّبِّ أَدْخِلْنِي مُدْخَلَ صِدْقٍ وَأَخْرِجْنِي مُخْرَجَ صِدْقٍ وَاجْعَل لِّي مِن لَّدُنكَ سُلْطَانًا نَّصِيرًا

„Rabbi edchlni mudchale sidqinn we achridschni muchradscha sidqinn wadsch’al li min ladunka sultanen nasira“ (17:80)

„Mein Herr, gewähre mir einen wahrhaftigen Eingang, und gewähre mir einen wahrhaftigen Ausgang, und schaffe mir von Dir aus eine hilfreiche Macht.“ (17:80)

7. Bittgebet bei Kummer und Traurigkeit

„Allahumma inni ‚abduka, ibnu ‚abdika, ibnu amatika. Nasiyati bi-yadika. Madin fiyya hukmuka, ‚adlun fiyya qada’uka. As’aluka bi-kulli smin huwa laka, sammayta bihi nafsaka, aw anzaltahu fi kitabika, aw ‚allamtahu ahadan min khalqika, aw ista’tharta bihi fi’ilmi-l-ghaybi ‚indaka, an taj’ala-l-qur’ana rabi’a qalbi, wa nura ssadri, wa jala’a huzni, wa zahaba hammi“

Wann immer den Diener eine Traurigkeit oder Kummer befällt, und der Diener dann sagt: 

„O Allah, ich bin Dein Diener, der Sohn Deines Dieners und der Sohn Deiner Dienerin. Du bist Herr über mich, Deine Entscheidung über mich wird immer ausgeführt und Deine Bestimmung über mich ist gerecht. Ich bitte Dich mit all Deinen Namen, mit denen Du Dich selbst benannt hast oder die Du in Deinem Buch herabgesandt hast, oder die Du einem Deiner Geschöpfe lehrtest, oder die Du mit Deinem verborgenen Wissen bei Dir aufbewahrst, dass Du den Qur’an zum Frühling meines Herzens, zum Licht meiner Brust, zur Beseitigung meiner Trauer und zum Schwinden meines Kummers machst.“

Dann wird Allah seine Traurigkeit und seine Depression wegnehmen, und sie mit Freude ersetzen. (Ahmad)

Instagram-Beitrag zum Abspeichern