Zwiebelkur

Eine Rezeptur von Prof. Dr. İbrahim Saraçoğlu, der sich sehr für naturelle Medizin einsetzt und sehr erfolgreich darin ist. Es ist “DIE” Kur für Frauenbeschwerden: Sie hilft bei:

📍Menstruationsstörungen

📍Myomen

📍Zysten, Schokoladenzysten (Endometriose)

📍PCO-Syndrom

📍Wechseljahrsbeschwerden

📍Prostatabeschwerden (bei Männern)

Nicht nur bei Vorhandensein von diesen Erkrankungen, sondern auch als Vorbeugungsmaßnahme. Deshalb können dies auch “gesunde” Personen alle sechs Monate machen. Es hat bekanntlich vielen Frauen geholfen. Auch Personen, denen ich sie bisher empfohlen habe, waren sehr zufrieden damit. Die Zwiebelkur hat auch andere positive Nebeneffekte: Da Zwiebeln auch eine immunstärkende und antibiotische Wirkung haben, kann sie bei chronischen Entzündungen helfen (Bsp. Sinusitis, Akne).

☘️ Zutaten:

1 mittelgroße Zwiebel

1,5 Gläser Wasser

☘️ Rezeptur: Die Zwiebel schälen, in vier Hälften schneiden und dann fünf Minuten in einem kleinen Topf kochen lassen. Bevor sie kalt wird, sollte die Mischung getrunken werden, d.h. noch möglichst warm trinken. Man trinkt nur die Flüssigkeit. Es darf auf keinen Fall erkalten und sollte deshalb immer frisch zubereitet werden.

Die Kur muss 15 Tage (ohne Unterbrechung!) morgens und abends nüchtern getrunken werden. Beginn ist ab dem zweiten Tag nach der Menstruation. Personen, die keine oder selten Periode haben, müssen nicht auf Periode warten. Man kann dann egal wann beginnen. Personen, die an Magenschleimhautentzündung oder Magengeschwür leiden, ist die Einnahme nicht empfohlen.